Aussteller werden? Hier bewerben!

Sushi Festival Standbewerbung.​

Am 29. und 30. September 2018 findet das erste Sushi Festival im Boui Boui Bilk in Düsseldorf, Bilk statt.

Hier haben Sie nun die Möglichkeit sich als Aussteller für das Sushi Festival in Düsseldorf zu bewerben.

Bewerben können sich alle Aussteller oder Street-Foodler, die Produkte rund um das Thema Sushi, Japan oder etwas anderem aus der fernöstlichen Kultur anzubieten haben. Bewerbungen anderer asiatischer Küchen sind also erwünscht!

Bei ernsthafter Interesse tragen Sie einfach alle erforderlichen Daten in unser Formular ein und senden es zum Schluss ab.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Name des Gewerbes
Straße, Hausnummer, PLZ und Ort
Hier können Sie ggf. Ihre Webseite des Standes/ der Firma eingeben. (Eine Facebook Seite ist auch möglich)
Angaben bitte in Meter. Beispiel: 3x3m
Hier beschreiben Sie uns kurz was Sie anbieten möchtet
Auf unserer Website und auf Facebook werden nach und nach die einzelnen Aussteller präsentiert. Hierzu benötigen wir einen freiwilligen Vorstellungstext

Richtlinien für die Bewerbung

Datum und Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten für die gesamte Veranstaltung sind wie folgt: Samstag, 13:00 Uhr bis 23.00 Uhr, Sonntag, 13:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Standplatz / Platzierung:
Der Standplatz beträgt mind. 3x3m
Die Standplatz Einteilung wird ausgelost.

Aufbau & Abbau:
Der Aufbau beginnt am Vortag ab 11.00 Uhr und ist bis 18:00 möglich.
Wir werden den Aufbau einteilen. Diese Zeitfenster müssen eingehalten werden.
Der Abbau beginnt direkt am letzten Festivaltag und muss bis 2 Stunden nach Türschliessung abgeschlossen sein.
Kein Abbau während dem Betrieb.
Wichtig: Das Essen muss bis zum Schluss des Festivals reichen.

Infrastruktur & Technik:
Folgende Grundinfrastruktur stellen wir zur Verfügung:
– Grundbeleuchtung des Festgeländes
– Dekoration des Festgeländes
– Toiletten
– Mehrere Abfalltonnen für Besucher Abfälle (regelmässige Leerung)
– Zentrale Abfall Sammelstelle (Pressconatiner/Mulden) Abfall, Glas und Karton für Standbetreiber.
– Zentrale Abwaschstelle mit fliessendem Wasser (Jeder Stand ist für die Einhaltung weiterer gesundheitsrechtlichen Vorschriften selbst verantwortlich.)
– Musik im Hintergrund
– Diverse Strom – Verteilerkästen auf dem Gelände. (Mind. 20m Kabel selber mitbringen)
– Sitzmöglichkeiten für über 1000 Gäste

Bei einem temporären Stromausfall übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung für einen Umsatzverlust oder Geräte- und Materialschaden.

Zelte / temporäre Bauten / Fahrzeuge:
Alle Zelte, Anhänger, Foodtrucks, temporären Bauten und sonstige Fahrzeuge müssen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und sind Sache des Ausstellers. Es ist insbesondere darauf zu achten, dass auch die Statik und Sicherheit bei Regen, Sturm und Gewitter gewährleistet ist.

Alle Kategorien sind sorgfältig gegen wegrollen und/oder wegfliegen und umkippen zu sichern. Auf den Geländen darf nur mit beschweren durch Ballast gearbeitet werden. Ein Einschlagen von Gegenständen, anschrauben oder Bohren am Boden sind ausdrücklich verboten! Die Brandschutz Verordnungen der entsprechenden Kantone müssen strikte eingehalten werden.

Strom:
Ein normaler Stromzugang (Schuko bzw. CEE 7/4), sowie CEE 16A sind möglich.
Kosten dafür: Schuko 30,00€*, CEE16A 65,00€*

Sauberkeit und Hygiene:
– Der Verkaufsstand ist jederzeit sauber und gepflegt zu halten.
– Es gelten die Kantonalen Hygiene Vorschriften! Siehe Beiblatt im Anhang.
– Die Arbeitsflächen im Stand müssen abwaschbar sein! (Plastik-Tischtuch, Chromstahl, Plastiktisch)
– Der Boden unter dem Stand muss vollflächig (plus 1m) abgedeckt werden.

Abfälle:
Die Abfälle können gratis (im Preis enthalten) in die entsprechenden Mulden entsorgt werden. Bitte den Abfall nach Festival Ende direkt in Mulden bringen und nicht vor Stand oder in Abfallkübel auf Gelände stellen. Bitte helft mit den Abfall zu trennen. Auf dem Gelände werden die unzähligen Abfalltonnen regelmässig geleert und die Reinigungs-Crew sorgt für ein sauberes Gelände.
Öl und Fett muss jeder Standbetreiber selber entsorgen. Bei Vergehen oder illegaler Entsorgung werden die Bussgelder an den Verursacher weiter verrechnet und mit einer Anzeige belegt.

Kaution:
Pro Standplatz, Standort und Standbetreiber wird bei der Standplatzrechnung/Bestätigung eine Kaution von 100€ verrechnet. Die Kaution wird am Schluss des Festivals vor Ort zurück bezahlt, wenn folgende Punkte Eingehalten wurden:

– Zahlung pünktlich erledigt
– Einhalten der aktuellen Richtlinien des Sushi Festival
– Zelt / Stand nach Herstellerangaben gegen Wind und Wetter gesichert
– Gasanlage Geprüft und gewartet
– Befolgen der Anweisungen vom Veranstalter, Verkehrspersonal, Check Inn Posten, etc
– Auf-Abbau Zeiten
– Sauberkeit, Reinigung
– Einhalten der Lebensmittel Vorschriften, Hygiene Vorschriften, Fleischdeklaration korrekt
– Wenn der Strom korrekt bestellt wurde
– Boden abgedeckt
– Keine Schäden hinterlassen
– Preispolitik eingehalten
– Von den Hauptgerichten gibt es Probierportionen
– Die Probierportionen sind gutleserlich und Separat angeschrieben
– Andere Geschäftsschädigende Punkte, die das Sushi Festival belasten

Werden alle Punkte eingehalten wurden, werden die 100,00€ Kaution nach dem Festival beim Check Out / Büro direkt in Bar ausbezahlt!
Das Abholen der Kaution von 100,00€ ist Sache des Standbetreibers. Bei nicht Abholen der Kaution am Event im Büro verfällt der Anspruch.

Kein Verkauf von Getränken:
Es dürfen keine Getränke verkauft werden.
Bei speziellen Getränken, die explizit zu einem Menü getrunken werden, kann beim Veranstalter angefragt werden. Alkoholgesetz muss eingehalten werden.

Gesetzliche Bestimmungen:
Die Standbetreiber müssen jederzeit folgende Punkte Sicherstellen:
– Hygiene
– Betriebssicherheit
– Einhalten der Lebensmittel Vorschriften (Fliessend Wasser, Spuckschutz, Deklarationen und von
– Lebensmittel und Kühlung)
– Löscheinrichtung ( Löschdecke, Feuerlöscher)
– Sicherung des Standes / Zelt nach Hersteller Angaben.

Parkplätze:
Um ein Verkehrschaos zu verhindern, müssen Fahrzeuge nach dem Entladen unmittelbar vom Gelände gebracht werden. Es gibt kostenpflichtige Parkplätze, direkt in der Nähe des Festivals. (Detail Information im Infoschreiben.)
Zusätzliche Plätze für Kühlanhänger oder Fahrzeuge beim Festivalgelände können beim Veranstalter angefragt werden, diese sind ebenfalls kostenpflichtig. 75,00€* pro Standort für alle 3 Tage.

Sicherheit / Sorgfalt:
Das Festival Gelände ist zwar Autofrei und von der Hauptstrasse getrennt, dennoch muss von allen Sorge getragen werden, dass weder der Verkehr im Umkreis gestört wird, noch jemand sich in Gefahr begibt. Es wird keine Haftung übernommen.
Die Sicherheits- und Sorgfaltsbestimmungen des Veranstalters müssen strikt eingehalten werden.
Der Betrieb von Gasanlagen ist erlaubt und zur Reduktion des Stromverbrauches auch gewünscht. Die Geräte und Anschlüsse müssen nachweislich gewartet sein und bei Aufforderung muss dieser Nachweis vorgezeigt werden. Sämtliche Gasanlagen müssen für die Saison 2018 geprüft werden. Für die Stromanschlüsse muss ein DEGUV Sicherheitsnachweis auf Verlangen vorgezeigt werden.
Zur zusätzlichen Sicherheit sorgt ein Sicherheitsdienst.
Es kann aber keine Haftung für Diebstähle oder ähnliches übernommen werden.

Mietmaterial:
Unter Sorgfaltspflicht können die Standbetreiber beim Veranstalter folgendes Material via Anmeldung mieten:
Pavillion 50,00€*
Getränke-Tische 25,00€* Kühlschrank 100,00€

Vermarktungs- und Nutzungsrecht:
Der Standbetreiber wird in die Pflicht genommen, das Sushi Festival zu promoten. (Via Mails, Facebook, Homepage, Blogs, Zeitungen, Flyer und Plakate an anderen Märkten)
Sämtliche Unterlagen können bei uns angefordert werden. (info@sushi-festival.de)

Zeitplan Ausschreibung:
– Anmeldeschluss 31. Juli 2018
– Auswahl der Aussteller/ Standbetreiber
– Ende Juli der Versand der Bestätigungen und Rechnungen
Es werden nur die teilnehmenden Standbetreiber benachrichtigt.
Wer bis Ende Juli 2018 von uns keinen AusstellerVertrag/ Rechnungen erhalten hat konnte nicht berücksichtigt werden. Rückfragen: info@sushi-festival.de
Mit dem unterschriebenen Aussteller-Vertrag werden die angemeldeten Leistungen kostenpflichtig.

Auswahlverfahren:
Wir differenzieren die Stände nach folgenden Kriterien:
– Originalität des Angebotes
– Einzigartigkeit des Angebots
– Erscheinungsbild des Standes / Foodtrucks
– Professionalität

Wir gehen keine Exklusivität ein, versuchen aber die Menüs / Gerichte nicht doppelt und dreifach auszusuchen.

Absagen:
Bei Aussteller die Ihre Anmeldung absagen, sind die Kosten wie folgt: 0 bis 30 Tage vor Festival = 100% der Standkosten.
31 bis 60 Tage vor Festival = 50% der Standkosten. Mehr als 61 Tage vor Festival = kostenfrei

Ansprechpartner:
Es wird Ausschliesslich über den Veranstalter: Didi Events UG (haftungsbeschränkt) kommuniziert. Änderungen und Anträge jeglicher Art werden jeweils nur per E-Mail entgegen genommen. (info@sushi-festival.de)

Versicherungen / Haftung:
Jeder Standbetreiber stellt sicher, dass er über eine der Natur des Geschäftes entsprechende, genügende Betriebshaftpflichtversicherung für Drittschäden verfügt. Die Standbetreiber können keinerlei Forderungen gegenüber dem Veranstalter erheben. Wird das Festival aufgrund höherer Gewalt (Naturkatastrophe, politische Unruhen etc.) nicht stattfinden, entstehen keine gegenseitigen Haftungsansprüche.

Missachtung der Richtlinien:
Bei nicht einhalten der folgenden Punkten kann der Veranstalter den Verkaufsstand schliessen:
– Politische und religiöses Vorhaben.
– Wenn der Standbetreiber trotz Mahnung die Beanstandungen des Veranstalters nicht erfüllt oder umsetzt.
– Wenn die Abmachungen gemäss Vereinbarung nicht eingehalten werden.
– Richtlinien missachtet.

Kosten/ Verrechnung / Vergütung:
Die Standmiete von 9 Quadratmeter (Mindestgrösse). z.B. ( 2m x 4.5m = 9m2) oder (3m x 3m) – AUF ANFRAGE- . Zahlungsfrist bis spätestens 30 Tage vor dem Festival. Ein zusätzlicher Quadratmeter (m2) kostet -AUF ANFRAGE- (alle Preise* verstehen sich exkl. 19% Mwst.)

 

AGB